Lindenhof, Hauptstraße 16

Der Lindenhof hieß ursprünglich Gasthof Wullekopp. Da Sibbesse zwischen dem Roten Berg und Wernershöhe liegt, konnte man dort zusätzliche Pferde mieten, um die Berge leichter zu überwinden. (Vorspannhof)
Der Gasthof verfügte über einen großen Saal, in dem Bälle und Kinovorführungen stattfanden.
Das Gebäude verfällt seit Jahren. Nun soll es einer neuen Ortsmitte Platz machen.

lindenhof1

Im 16. Jahrhundert sollen sich aus dem Eichsfeld kommend zahlreiche Siedler in Sibbesse niedergelassen haben. Sei fuhren mit Planwagen bis in die Weser- und Elbmarschen, um dort Töpfe und Kessel zu flicken. Später haben sie auch Schirme und Töpfe repariert und Bestecke verkauft. Dazu reisten sie mit Pferd und Wagen oder auch mit der Kiepe auf dem Rücken bis an die Weser. Zu Weihnachten kehrten alle Kesselflicker nach Hause zurück. Diese Zeit nutzten die Großhändler und kamen nach Sibbesse, sodass sich die „Kesselflicker“ wieder mit neuen Waren eindecken konnten. Einige Kesselflicker wurden durch ihre Arbeit vermögend und besaßen mehrere Häuser. Seitdem ist Sibbesse vielerorts als Kesselflickerort bekannt geworden.

lindenhof2

Zurück

Kontakt

Gemeinde Sibbesse
Lindenhof 1
31079 Sibbesse
  • 05065 801-0
  • 05065 801-49

Kontaktformular

 
Das Rathaus ist für Besucher*innen nach vorheriger Terminabsprache per Telefon (05065 8010) oder E-Mail während der Sprechzeiten geöffnet.
Im Rathaus gilt für Besucher*innen eine Maskenpflicht (Mindeststandard: OP-Maske bzw. medizinische Maske).
 

Sprechzeiten:

Montag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
7:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.