Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Gemeinde & Ortschaften » Gemeinde

Gemeinde Sibbesse

Die heutige Gemeinde Sibbesse besteht seit dem 1. November 2016. Sie ist durch Gebietsänderungsvertrag aus der Samtgemeinde Sibbesse mit seinen Mitgliedsgemeinden Adenstedt, Almstedt, Eberholzen, Sibbesse und Westfeld hervorgegangen, die seit dem 1. März 1974 als Auswirkung der Gebietsreform bestand. Aber schon seit 1965 hatten sich freiwillig in diesem Bereich einige Mitgliedsgemeinden zu einer Samtgemeinde zusammengeschlossen.


Das Wappen der Gemeinde Sibbesse

"In Rot ein silberner, mit einer schwarzen Wolfsangel belegter Schrägbalken, begleitet oben rechts von 7, unten links von 6 silbernen Rosen mit goldenen Kelchblättern und goldenen Butzen."

Begründung:

Der Rat der Gemeinde Sibbesse hat in seiner konstituierenden Sitzung am 22. November 2016 mit der Hauptsatzung beschlossen, dass das Wappen der ehemaligen Samtgemeinde Sibbesse als Wappen der neu gebildeten (Einheits-)Gemeinde Sibbesse fortgeführt wird.

Die 13 Rosen im Wappen symbolisieren die zwölf zur Gemeinde gehörenden Ortsteile sowie den Ort Nienstedt, da Nienstedt bis 1974 zur ehemaligen Samtgemeinde Sibbesse gehörte. Die Wolfsangel, ein altes Grenzzeichen, ist darauf zurückzuführen, dass Sibbesse seit frühester Zeit ein Grenzort zwischen den Zuständigkeitsbehörden Gronau und Winzenburg gewesen ist.


Kontakt

Gemeinde Sibbesse
Friedrich-Lücke-Platz 1
31079 Sibbesse
  • 05065 801-0
  • 05065 801-49

Öffnungszeiten:

Montag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
7:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.