Sie befinden sich hier: Hauptnavigation » Verwaltung & Rat » Aktuelles
AKTUELLES / STARTSEITE

Allgemeine Informationen "Hochwasser"

Hier einige allgemeine Informationen zum Thema "Hochwasser".

1. Hochwasserschutzfibel

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat eine Hochwasserschutzfibel herausgebracht, in dem bauliche Schutz- und Vorsorgemaßnahmen in hochwassergefährdeten Gebieten erläutert sind. Hier ein Auszug aus der Einleitung:

"Bei Hochwassern handelt es sich in erster Linie um Naturereignisse als Bestandteile des Naturhaushaltes. So bieten zum Beispiel die regelmäßig überfluteten Auen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Gleichzeitig richten Hochwasser Jahr für Jahr erhebliche Schäden an Gebäuden und Infrastrukturen an.

Neben den Flusshochwassern tragen mittlerweile Starkniederschläge mit meist sehr kleinräumiger Ausdehnung erheblich zur Schadensbilanz bei. Hier wirken sich menschliche Einflüsse und nicht zuletzt die Folgen des Klimawandels verstärkend aus. Der aktuelle Sachstandsbericht des Weltklimarates IPPC bestätigt, dass infolge des Klimawandels ein weiterer Anstieg der Intensität und der Häufigkeit von Hochwassern erwartet werden muss. Wetterextreme wie Hitzewellen und Starkregenereignisse werden häufiger beobachtet und sehr wahrscheinlich zukünftig noch öfter und intensiver auftreten.  ...

Trotz Fortschritten bei der Früherkennung, Prognose und Schadensabwehr werden wir auch zukünftig mit dem Naturereignis Hochwasser leben müssen. Deshalb sind überall große Anstrengungen notwendig, um den Gefahren wirksam entgegenzuwirken. Die Strategien zum Hochwasserschutz haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Früher wurden zumeist lokale Lösungsansätze gesucht, um nach einem Hochwasser an gleicher Stelle vergleichbare Schäden zu vermeiden. Heute verbinden wir den notwendigen technischen Hochwasserschutz vor Ort mit einer weitflächigen Vorsorge. Dabei müssen wir auch über das Bauen in hochwassergefährdeten Gebieten unter Einbeziehung der unterschiedlichen Nutzungen und Anforderungen diskutieren.

Ungeachtet dessen bleibt die gesetzliche Verpflichtung zur privaten Vorsorge ein unverzichtbarer Baustein, um Elementarschäden wirksam abzuwenden oder
zu minimieren. Die Hochwasserschutzfibel kann Bauherren, Hausbesitzern und Mietern hierzu wertvolle Hinweise geben. Aber auch für Architekten und Ingenieure, die im Rahmen der Gebäudeplanung Schutzkonzepte entwerfen, kann sie eine wichtige Planungshilfe sein und dazu beitragen, dass größere Schäden verhindert und unnötige finanzielle Belastungen vermieden werden.

Mit der Hochwasserschutzfibel kann das Bewusstsein für eine wirksame Hochwasservorsorge auch dort gestärkt werden, wo es bisher keine Erfahrungen mit Hochwassern gibt."

Die Hochwasserschutzfibel finden Sie unten zum Download.

2. Informationen des Landkreises Hildesheim

Auch der Landkreis Hildesheim hat auf seiner Homepage Informationen zum Thema Hochwasser zusammengetragen. Dort gibt es auch weiterführende Links.

Hier geht es zur Seite "Richtiges Verhalten bei Hochwasser" des Landkreises Hildesheim.

2. Aktuelle Informationen des Gesundheitsamtes des Landkreises Hildesheim zum Verhalten bei Überschwemmungen sowie zu Infektionsrisiken bei Überschwemmungen

Aktuelle Informationen zu diesen Themen finden Sie hier.

 

Symbol Beschreibung Größe
Hochwasserschutzfibel - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) - 9. Auflage
21 MB

© Stefan Kentzler E-Mail

Zurück

Kontakt

Gemeinde Sibbesse
Lindenhof 1
31079 Sibbesse
  • 05065 801-0
  • 05065 801-49

Kontaktformular

 
Das Rathaus ist für Besucherinnen und Besucher nach vorheriger Terminabsprache per Telefon (05065 8010) oder E-Mail während der Sprechzeiten geöffnet.
 

Sprechzeiten:

Montag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch:
7:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr +
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind Termine nach Vereinbarung möglich.